www.Edelstahlscout.de

Was heißt V2A und wo wird dieser Stahl eingesetzt

Edelstahlgeländer

Fragen

2.Fragen

3.Was heißt V2A ?

Der Begriff V 2A als Kennzeichnung

V2A ist eine Bezeichnung für rostfreien Stahl und bedeutet Versuchsschmelze 2 Austenit. Er wird auch Nirosta genannt. Dieser rostfreie Stahl wird teilweise auch als Edelstahl bezeichnet und besteht aus 70 % Eisen, 20 % Chrom, 8 % Nickel und ein wenig Kohlenstoff, Silizium und Mangan. Jedoch ist Edelstahl ein Stahl mit besonderer Reinheit und daher muss rostfreier Stahl nicht

zwangsläufig dazu gehören. Seine Entstehung und Patentierung war 1912. Man unterscheidet zwischen ferritischem und austenitischem Stahl. Der ferritische Stahl wird mit mindestens 10 % Chrom legiert (verbunden), wobei der austenitische Stahl zusätzlich mit Nickel legiert wird. Dadurch verliert er seine magnetische Anziehungskraft bei Raumtemperatur. Außerdem wird durch die Zugabe von Chrom und Nickel eine Resistenz gegen Korrosion erlangt. Dadurch müssen rostfreie Stahlteile nicht mehr zusätzlich mit einem Schutz lackiert werden. Weitere Synonyme für rostfreien Stahl sind Edelstahl rostfrei, STAINLESS und INOX.



Home: Edelstahl im Einsatz



© 2007 - 2017  Manuela Schamberger   Stand: 27.07.2014